Willkommen beim Zwergkämpfer - Club Deutschland von 1930
Copyright 2013-2017 by Zwergkämpfer Club Deutschland
Altenglische Zwergkämpfer  Entstehung Der Ursprung der Altenglischen Zwerg-Kämpfer liegt in England. Entstanden ist diese Rasse nicht durch eine Verzwergung der Großrasse, sondern über eine Kreuzung aus nicht mehr genau nachvollziehbaren Rassen. Moderne englische Zwerg-Kämpfer, enlische Landhühner aus der Zeit der Hahnenkämpfe und Indische Zwerg-Kämpfer sind ein Teil des Erbgutes. Wurde in England mit der Erzüchtung bereits um 1850 begonnen und 1890 die ersten Tiere gezeigt. so sah man die ersten Vertreter dieser Rasse in Deutschland am Anfang des 20. Jahrhunderts Rassemerkmale Der Altenglische Zwerg-Kämpfer hat einen kurzen, festen Körper mit knappen fast flaumenlosem Gefieder. Das Gewicht des Hahnes liegt bei ca 1000g und das der Henne bei 800g Bei vitalen Tieren beträgt die Legeleistung etwa 90 Eier pro Tier und Jahr. Trotz ihres lebhaften, furchtlosen und kecken Chartakters sind Altenglische Zwerg-Kämpfer zu ihrem Pfleger äußerst zutraulich und anhänglich. Sie sind leicht dressurfähig und können daher gut auf den Ausstellungskäfig vorbereitet werden. Sie sind robust und fühlen sich auch in rauhen klimatischen Lagen noch sehr wohl. Gezüchtet werden z.Zt. 25 verschiedene Farbenschläge. Die umfassenden Rassemerkmale sind im Rasegeflügelstandard von Bund Deutscher Rassegeflügelzüchter e.V. genau festgelegt. Weitere Informationen über diese Rasse findet man u.a. in den beiden Büchern von Wilfried Detering “Zwerg-Kämpfer mein Hobby” und “Kämpfer und Zwerg-Kämpfer der Welt”, erschienen bei Oertel und Spörer GmbH u. Co. Verlagshaus Reutlingen. Innerhalb des BDRG wird diese Zwerghuhnrasse vom Zwerg- Kämpfer-Club Deutschland betreut.