Willkommen beim Zwergkämpfer - Club Deutschland von 1930
Copyright 2013-2017 by Zwergkämpfer Club Deutschland
Zwerg-Asil gehören zur Gruppe der Zwergkämpfer und sind die Verzwergung der großen Asil. Die Großrasse ist angeblich die älteste Hühnerrasse der Welt, die in Indien ihren Ursprung hat. Von den verschiedenen Truppen, die es in Indien gab, hat sich die Europäische Züchterwelt für den Trupp der Rajah Asil entschieden. Das Indische Wort =Asil= bedeutet etwa =das Reingezüchtete Huhn=. Wir Züchter der Zwerg-Asil sollten unsere Zucht auf sie Hauptmerkmale der Großen Asil ausrichten und in Zukunft auch „rein“ Züchten. Zwerg-Asil sind fermentiere und sollten im Gesamtbild eine edle Erscheinung sein. Die Körperhaltung ist stark abfallend in der Rückenlinie. Der Schwanz wird leicht gesenkt Getragen und hat dezent gebogene Sichelfedern. In der Senkrechte bilden Auge und Zehenspitze eine Linie. Das gilt auch für die Henne. Sie gleicht dem Hahn bis auf die Geschlechtsgebundenen Merkmale und sollte keinen ausgeprägten Legebauch haben. Hals, Körper und Beine bilden je ein Drittel. Der Kopf ist klein und kurz mit breiter Stirn, versehen mit einem dazu passenden Erpsenkamm. Der Schnabel ist kurz, leicht gebogen und gelb. Das Auge soll perlfarbig sein. Bei Jungtieren ist gelb bis orangegelb erlaubt. Die Kehllappen sind sehr klein, noch besser gar nicht vorhanden. Der Hals erscheint fast gleichmäßig dick und fließt harmonisch in den verhältnismäßig kurzen Körper. Die Flügel sollen nicht länger als der Körper sein und wie aufmodelliert wirken. Kleine nackte Stellen auf den Flügeln, die Flügelrosen sind kein Fehler sondern erhöhen den Adel! Die Schenkel sind verhältnismäßig kurz und muskulös. Die Läufe gelb und eher kantig.. An Farbenschläge gibt es die weißen, die ein rein weißes Gefiederkleid haben sollen. Die Gelbbunten und rotbunten haben ein Zeichnungsbild ähnlich der Porzellanfarbe, wobei der Unterschied von gelb und rot deutlich erkennbar sein muß. Der gelbbunte Hahn hat ein rötlich braunes Mantelgefieder und ist im Hals- und Sattelbehang goldbraun. Der Schwanz ist schwarz mit grünglanz. Die Henne hat eine ledergelbe Grundfarbe und am Ende der Feder einen unregelmäßigen schwarzweißen Abschluß. Der rotbunte Hahn ist im Hals- und Sattelbehang rotbraun und der Schwanz grünglänzend schwarz. Der weißanteil ist oft größer als beim gelbbunten Hahn. Die Henne ist rotbraun oder wildfarbig in der Grundfarbe und hat am ende der Feder ebenfalls einen schwarzweißen Abschluß. Wenn auch die Farbe bei Zwergkämpfern eine untergeordnete Rolle spielt, so sind die bunten Zwerg-Asil eine rechte Augenfreude.
Zwerg-Asil  Rassemerkmale